• Scotch on wood

  • scottish pipe band marching on the grass - blur

  • D_RKT_Köpenick_Rathaus_DSC_0095
  • freiheit15
  • tasting
  • Das 5. Köpenicker Whiskyfest.

    In der Altstadt am 1. + 2. September 2017.
  • Authentisches Highland-Feeling.

    Musik, Tanz und Show.
  • Whiskyerlebnis in historischer Atmosphäre.

    In der Altstadt Köpenick.
  • Immer wieder ein echtes Erlebnis.

    In der Freiheit 15.
  • Von unseren Experten lernen.

    Die Tastings.

Beiträge mit Tag ‘Irland’

Whiskyreisen mit dem Spezialisten

Geschrieben von Redaktion am in Allgemein, Aussteller, ReiseKulTouren

RKlogo_head

Reisekultouren – auf den Spuren des Single Malt

Der Detmolder Veranstalter Reisekultouren ist Spezialist für Themenreisen rund um Spirituosen. Wenn es um Whiskytouren geht, sind hier Profis am Werk, deren enge Vernetzung in der Whiskyszene so manche Tür öffnet. Ob Schottland, Irland oder Deutschland: Der Focus liegt darauf, das Besondere zu bieten, Erlebnisse, die nicht ‘von der Stange’ zu kaufen sind und einen langen Nachklang haben, wie der Abgang eines guten Malts. Denn bei Whiskyreisen ist es wie bei einem guten Destillat: Die Zutaten sind relativ einfach und ähnlich. Doch was daraus gemacht wird, und wie fein balanciert das Geschmackserlebnis dann abgestimmt ist, macht den ganz großen Unterschied und bestimmt die Individualität und Qualität des Produktes.

Aus Besuchen in Schlössern und Burgen, atemberaubenden Landschaften, den Besuchen in erstklassigen Destillerien der Lowlands, Highlands, der Westküste und Speyside sowie einem intensiven Erfahrungsprozess mit “Tastings” und letztlich Zeit zur Reife der Eindrücke entsteht ein ganz besonderer Whiskyreise-Blend. Dabei hat jede Jahreszeit ihren besonderen Reiz. Egal ob Februar oder Juli, 4 oder 14 Tage, Schlosshotel oder schickes B&B mit offener Whiskybar – die ‘Schottland genussvoll entdecken’ – Programme von Reisekultouren sind vielfältig und absolut flexibel.

Ob individuell geplant oder zum Zubuchen in eine der vielfältigen Studienreisen: Die Programme versprechen Exklusivität und erfüllen den Anspruch, in jeder Hinsicht den Geschmack des Gastes zu treffen. Fachkundige deutschsprachige Chauffeur-Guides und Reiseleiter, darunter auch bekannte Whisky-Professionals, machen die Touren dieses Veranstalters zu rollenden Whisky-Seminaren. Aber keine Sorge, so inhaltsreich eine Reise auch sein mag, sie wird keinesfalls trocken werden. Ergänzend werden Whiskyreisen als Selbstfahrertour schon ab zwei Teilnehmern speziell entwickelt. Mit diesen thematischen Reisekonzepten wird der Urlaub zu einem besonderen Erlebnis, das auf den persönlichen Geschmack des Gastes abgestimmt wird.

Spezielles Reiseangebot zum Köpenicker Whiskyfest

Für das Köpenicker Whiskyfest hat der Detmolder Veranstalter eine dreitägige Wochenendreise inklusive 2x Übernachtung mit reichhaltigem Frühstück sowie Eintrittsberechtigung zur Veranstaltung und Tasting-Glas aufgelegt. Informationen finden Sie HIER!

Kontakt:

REISEKULTOUREN GmbH
Behringstr. 25
D-32756 Detmold
Tel: +49 (0)5231 6020895

info@reisekultouren.de
www.reisekultouren.de

Whisky – eine weltweite Erfolgsgeschichte

Geschrieben von Redaktion am in Allgemein, Fach- und Faktenwissen, Finch Whiskydestillerie

faesser2In immer mehr Ländern wird Whisky inzwischen hergestellt. Längst gibt es nicht mehr nur schottischen, irischen, amerikanischen oder kanadischen Whisky, selbst in Japan und mittlerweile sogar in immer mehr mitteleuropäischen Ländern, wird das Destillat hergestellt. Whisky kommt u.a. auch aus Deutschland, Österreich und der Schweiz – Länder, die man typischer Weise eigentlich mit anderen Getränken in Verbindung bringt. Selbst Schweden, eher für Vodka bekannt, ist vor Jahren in die Whisky-Produktion eingestiegen.

Zumindest einen deutschen Whisky-Hersteller können Besucher des Köpenicker Whiskyfestes vor Ort erleben. Die Finch Whisky-Destillerie aus der Schwäbischen Alb präsentiert ihr Produkt und freut sich über intensive Gespräche und eine offene Rückmeldung zu ihrem exklusiven Angebot.

Bildnachweis:
© mlehmann78 – Fotolia.com

Vereinte Produktion – Irlands Whiskeys stammen zum Großteil aus einer Brennerei

Geschrieben von Redaktion am in Allgemein, Fach- und Faktenwissen

brennereiAus nur einer einzigen Brennerei kommen heute die meisten irischen Whiskeys. Aus rein wirtschaftlichen Gründen haben sich eine Vielzahl irischer Brennereien zusammengeschlossen und produzieren in Middelton, im County Cork gemeinsam ihre verschiedenen Whiskeymarken.

Geht das zu Lasen des Geschmacks? Eher nicht, denn jede Marke bringt individuelle Erfahrungen und Methoden der Brennmeister ein und sorg auch durch eigene Zutaten für den individuellen Geschmack der jeweiligen Sorte.

Bildnachweis: © ExQuisine – Fotolia.com

1492, der Whisky erblickt die Welt!

Geschrieben von Redaktion am in Allgemein, Fach- und Faktenwissen

faesserRaue Landschaften, karges Klima, abgehärtete Bevölkerung. Das der Whisky aus Europas Norden kommt, verwundert da nicht wirklich. Im Jahre 1492 war es, als es den ersten schriftlichen Beleg für die Herstellung von Whisky gab. Damals noch unter der gälischen Bezeichnung ”Uisge Beatha” bekannt (übersetzt soviel wie “Wasser des Lebens”). Eine schottische Steuerurkunde aus diesem Jahr belegt, dass acht “Balls Malt” an den Bruder Cor abgegeben wurden, um daraus Aqua Vitae zu machen.

Wer den Whisky erfunden hat, ist bis heute unklar. Schotten und Iren streiten sich nicht nur um die Erfindung selbst, sondern auch darum, ob der Whisky zwei oder drei Mal destilliert werden muss.

Bildnachweis:
© Stefan Balk – Fotolia.com

Tanz-Ensemble Inisheer verzaubert am 6. & 7. September

Geschrieben von Redaktion am in Allgemein, Programm

inisheerBenannt hat Inisheer sich nach einer verträumten Insel an der Westküste Irlands sowie dem gleichnamigen traditionellen irischen Musikstück.Sie sind eine Gruppe von tanz- und steppbegeisterten jungen Frauen, die nicht nur von Riverdance träumen, sondern ihre Träume verwirklichen und unseren Fans oder solchen die es werden wollen ein Stück Irland nach Deutschland holen.Von märchenhaften Softshoe-Tänzen bis zu kraftvollen Stepp-Tänzen reicht ihr abwechslungsreiches Repertoire. Das Programm umfasst sowohl traditionelle Tänze als auch moderne Choreografien in Anlehnung an bekannte Tanzshows wie “Riverdance” oder “Lord of the Dance”. Sie verzaubern durch unsere Anmut und Energie unser Publikum und spätestens bei den irischen Mitmachtänzen ist jeder mitgerissen.

Mehr Infos und Bildquelle unter www.inisheer.de