• Scotch on wood

  • scottish pipe band marching on the grass - blur

  • D_RKT_Köpenick_Rathaus_DSC_0095
  • freiheit15
  • tasting
  • Das 5. Köpenicker Whiskyfest.

    In der Altstadt am 1. + 2. September 2017.
  • Authentisches Highland-Feeling.

    Musik, Tanz und Show.
  • Whiskyerlebnis in historischer Atmosphäre.

    In der Altstadt Köpenick.
  • Immer wieder ein echtes Erlebnis.

    In der Freiheit 15.
  • Von unseren Experten lernen.

    Die Tastings.

Beiträge mit Tag ‘Bourbon’

Whisky – eine weltweite Erfolgsgeschichte

Geschrieben von Redaktion am in Allgemein, Fach- und Faktenwissen, Finch Whiskydestillerie

faesser2In immer mehr Ländern wird Whisky inzwischen hergestellt. Längst gibt es nicht mehr nur schottischen, irischen, amerikanischen oder kanadischen Whisky, selbst in Japan und mittlerweile sogar in immer mehr mitteleuropäischen Ländern, wird das Destillat hergestellt. Whisky kommt u.a. auch aus Deutschland, Österreich und der Schweiz – Länder, die man typischer Weise eigentlich mit anderen Getränken in Verbindung bringt. Selbst Schweden, eher für Vodka bekannt, ist vor Jahren in die Whisky-Produktion eingestiegen.

Zumindest einen deutschen Whisky-Hersteller können Besucher des Köpenicker Whiskyfestes vor Ort erleben. Die Finch Whisky-Destillerie aus der Schwäbischen Alb präsentiert ihr Produkt und freut sich über intensive Gespräche und eine offene Rückmeldung zu ihrem exklusiven Angebot.

Bildnachweis:
© mlehmann78 – Fotolia.com

Gerste, der Rohstoff des Whisky

Geschrieben von Redaktion am in Allgemein, Fach- und Faktenwissen

gersteIm Gegensatz zu den amerikanischen Brennereien, welche einen hohen Anteil Mais für die Herstellung ihres Whiskeys verwenden, ist der traditionelle Malt-Whisky aus Schottland aus Gerste hergestellt. So lässt sich auch der geschmackliche Unterschied zwischen amerikanischem Bourbon und schottischem Malt-Whisky erklären: der Mais verleiht dem Bourbon eine deutliche Süße, die schottischer Whisky vermissen lässt.

So ist die Frage “Welcher Whisky ist der Beste?” zu einer Art Weltanschauung geworden. Eines ist jeden Falls sicher, auf dem Köpenicker Whiskyfest sind Sorten, die nicht aus Irland oder Schottland stammen, eher unterrepräsentiert – auch wenn das nicht bedeutet, dass diese nicht auch von höchster Qualität sind und vollen Genuss bereiten.

Bildnachweis:
© lily – Fotolia.com