• Scotch on wood

  • scottish pipe band marching on the grass - blur

  • D_RKT_Köpenick_Rathaus_DSC_0095
  • freiheit15
  • tasting
  • Das 5. Köpenicker Whiskyfest.

    In der Altstadt am 1. + 2. September 2017.
  • Authentisches Highland-Feeling.

    Musik, Tanz und Show.
  • Whiskyerlebnis in historischer Atmosphäre.

    In der Altstadt Köpenick.
  • Immer wieder ein echtes Erlebnis.

    In der Freiheit 15.
  • Von unseren Experten lernen.

    Die Tastings.

Beiträge mit Tag ‘Blended Whisky’

Single Malt oder Blended Whisky?

Geschrieben von Redaktion am in Allgemein

whiskyglas-zigarreWhiskyfans neigen oft vorschnell zu der Aussage, Single Malts seien die besseren Whisky und rühren deshalb keinen Blended Whisky an. Heute wollen wir diesen Umstand einmal hinterfragen, Missverständnisse aufklären und einen anderen Blick auf die sog. „Blends“ wagen. Wir haben Euch schon Mut gemacht, einmal ein paar gute Bourbon Whisky zu probieren, z.B. im Rahmen unseres Tastings auf dem vergangenen Whiskyfest, und nun zu den Blends. Vertraut uns, probiert sie einmal aus.

Die Bezeichnung Malt kommt von der gewälzten Gerste, dem Grundstoff der Single Malts. Bei sog. Single Malts kommt dieser aus nur einer einzigen Brennerei, wobei der Malt nicht ausschließlich aus einem Jahrgang bestehen muss. Auch ein Malt, der aus verschiedenen Destillaten, unterschiedlicher Jahrgänge, ABER aus derselben Brennerei besteht, ist ein echter Single Malt. Die Single Malts lagern dann eine Weile im Eichenfass, machmal werden sie auch zum sog. „Finish“ in ein anderes, z.B. Sherryfass umgelagert (Anmerkung der Redaktion: An der Stelle ein Hinweis auf unseren aktuellen Lieblings-Malt, den Balvenie 12y Double Wood), bevor sie dann in Flaschen abgefüllt und verkauft werden.